Shakshuka mit Brotchips

Auch bekannt als: Resteverwertung. Ein Thema, dass trotz des vollen Einsatzes des Manns immer wieder vorkommt. Was kann man nur alles mit dem alten, trockenen Brot anstellen? Eine gute Frage, die ich aber immer wieder gerne neu beantworte. Dies ist ja auch abhängig von der Sorte und der Menge des Trockengebäcks. Darum hier einmal wieder eine Idee, die man gut in den Alltag integrieren kann.

Shakshuka: Eine Spezialität aus der Küche Nordafrikas und Israels.

Weiterlesen Keine Kommentare

Detroit Style Pizza

Oder auch: Pizza mit richtig dickem Boden und einer schönen Schicht Käse oben drauf. Das, was man an so einem regnerischen Tag eben braucht. Geht euch das gerade auch so? Der trübe Himmel – über Tage hinweg – drückt ein wenig auf’s Gemüt. Aber: Da backen wir dagegen an. 🙂

Manchmal braucht es einfach langsam schmelzenden Käse auf einem Stück dicker Pizza…

Weiterlesen Keine Kommentare

Grilled Cheese Sandwich mit Bärlauch-Pesto

Es ist wieder einmal Zeit dafür. Das grüne, knoblauchige Gewächs, welches im Frühjahr in jedem zweiten Gericht auftaucht. Manche lieben es, manche weniger. 😉 Für diejenigen, die Bärlauch nicht mögen hier die gute Botschaft: Man kann auch Basilikum-Pesto für die Sandwiches nutzen. Hauptsache es liegt dick Käse auf dem Brot. 🙂

Selbstgemachtes Brot mit Pesto und geschmolzenen Käse
Sauerteigbrot mit Bärlauch-Pesto und geschmolzenem Käse… Es sind die kleinen Dinge im Leben auf die es ankommt. 😉

Weiterlesen Keine Kommentare

Tante Mathildes Eierlikörkuchen

Eigentlich bin ich ja in keiner Weise der Typ „Backmischung“. Aber: Manchmal geht es einfacher und schneller. Gerade mit unseren Brotbackmischungen erspare ich mir das Öffnen der Mehltüten und das ewige Abwiegen. Zudem ist in keiner Mischung etwas drin, was nicht drin sein sollte. Also nur Mehl, Salz, Sauerteig, Malz und Hefe. Vielleicht noch Körner und Saaten, aber das war’s. Kein künstlicher Zusatz oder irgendein Aroma. Nix.

Aber hätte jemand gesagt, dass ich auf Kuchen aus der Packung stehe… und das auch noch offiziell zugebe. 😉 Und das ist der Grund dafür: Tante Mathildes Rotweinkuchen. So saftig und das über mehrere Tage hinweg, schön schokoladig, passend zu Kaffee und Tee. Dieses Mal habe ich den Rotwein weggelassen und den Kuchen ein wenig österlich gestaltet.

Saftiger Dinkel-Schoko-Kuchen mit Eierlikör.
Auf den Schoko-Eierlikörkuchen kommt noch ein Eierlikörguss.

Weiterlesen Keine Kommentare

Pizza Bianca zum Jahresbeginn

Ein gutes neues Jahr euch allen! Endlich geht es hier nach der Weihnachtspause wieder weiter. Wobei: Pause ist nicht das richtige Wort. Selten braucht man nach einem Urlaub noch einmal Zeit zur Entspannung. Aber Weihnachten ist immer so zeitintensiv. Über die Kalorien möchte ich mich eigentlich gar nicht erst äußern…

Nun denn, die Zeit von Plätzchen, Braten und opulenten Nachspeisen ist erst einmal vorüber. Ok, ein paar Lebkuchen gibt es noch. Mal sehen wie lange. 😉 Um das Gleichgewicht von süß und herzhaft wieder herzustellen, gibt es hier nun das Rezept für eine Pizza Bianca.

Weiße Pizza mit Kartoffeln

Die Pizza wird mit Kartoffeln, Sardellen, saurer Sahne und Rosmarin belegt.

Weiterlesen 1 Kommentar

Brotkranz mit Ofenkäse – nicht nur für Weihnachten

Jetzt kommt auch wieder die Zeit, in der wir uns (hoffentlich) mit unseren Liebsten treffen. Alte Freunde werden, genauso wie die Familie, besucht und es wird gesellig. Ständig gibt es Plätzchen. Oder kommt das nur mir so vor? Und um diesen wundervollen, mit Liebe gebackenen Kleinigkeiten gerecht zu werden, brauche ich zwischendurch auch mal etwas Deftiges. 🙂
Brotkranz mit Camembert

Frisches Bierbrot und Müslibrötchen werden in warmen, cremigen Camembert gedippt…

Weiterlesen Keine Kommentare

Brotsalat auf italienisch: Panzanella

Was ich (bekanntlich) nicht mag, sind Reste. Bei uns gibt es sie, dank dem Mann, selten. Eigentlich streiten wir uns eher darum, wer das letzte Stück Pizza bekommt. Im Zweifelsfall lasse ich Gnade walten und der Mann bekommt das Stückchen. Aber nur, weil ich dann mehr Nachtisch bekomme. 😉 Was ich nicht alles für Kuchen tun würde… Es kommt allerdings schon öfter vor, dass etwas Brot übrig bleibt. Vor allem nach Partys ist immer ein halbes Baguette oder Ähnliches zu viel. Und am nächsten Tag ist diese Art Gebäck dann meist trocken und unansehnlich. Im Sommer mag ich dann nicht zwangsläufig Knödel oder Brotauflauf machen. Darum gibt es heute (m)ein Rezept für einen sommerlichen Salat mit Weißbrotresten. (Das mit den Resten muss ja keiner wissen. 😉 )
Italienischer Brotsalat Panzanella mit Pita.

Hier kann man nicht nur Brotreste, sondern auch Tomaten verwerten. 😀

Weiterlesen 2 Kommentare

Zwiebel-Focaccia mit Rosmarin

Focaccia mag ich ja sehr gerne, wie man schon an der Menge an Rezepten zu diesem Thema erkennen kann. Letztes Jahr gab es eine Variante mit Rosmarin und Kirschen, vorher gab es schon verschiedene Anregungen zu diesem Thema und nicht zu vergessen: der Tomaten-Koller-Killer (bei zu vielen Tomaten im Garten und in der Küche). Diese Brot-Variante passt sehr gut zum Sommer: Der Teig ist relativ schnell vorbereitet und sehr variabel in der Wahl des Belags. Egal ob zum Wein, oder direkt für die Grillparty mit vielen Gästen, die Focaccia passt immer. Und bald zeige ich euch auch eine süße Variante. Nun aber erst mal zur Zwiebel-Rosmarin-Focaccia.
Focaccia mit Zwiebeln und Rosmarin. Mit KAMUT-Khorasan-Mehl.

Rote Zwiebeln machen sich besonders gut auf der Focaccia. 🙂

Weiterlesen Keine Kommentare

Walnussbrot mit Schwarzwälder-Mantel

Eigentlich wollte ich mein Brot „DSGVO-konform“ nennen. Aber da ich nicht garantieren kann, ob nicht irgendwo meine Daten (oder gar die vom Mann) in Form eines Fingerabdrucks beteiligt sind, lasse ich das lieber. Ja, ne, ist mir klar, ich sammle keine personenbezogenen Daten mit einem Brot. 😉 Aber die aktuelle Situation verleitet einen dann doch dazu, ein paar Vergleiche zu ziehen. Und sich zu fragen, ob denn die ursprüngliche Idee tatsächlich Daten zu schützen irgendwo auf dem Weg verloren gegangen ist. Was nicht verloren ging, sind die Walnüsse. Die haben ihren Weg ins Brot geschafft. Glück gehabt. Und der Schinken sorgt dafür, dass sie auch an Ort und Stelle bleiben. Ein Rettungsreifen sozusagen. 😉
Walnuss-Fenchel-Brot mit Schinken-Mantel

So sieht der Brotkranz mit Schinkenspeck in seiner vollen Pracht aus.

Weiterlesen 1 Kommentar

Flocken-Special: Soda-Brot zum St. Patrick’s Day

Am Samstag ist es wieder einmal so weit. Die Iren gedenken weltweit ihres Schutzpatrons, dem heiligen Patrick. In München beispielsweise gibt es eine Parade zum St. Patrick’s Day und jedes ordentliche Pub feiert diesen Nationalfeiertag. Damals, vor vielen Jahren, als ich noch jung war und in der Stadt gelebt habe, war ich auch immer mit dabei. Mittlerweile vergesse ich diesen Tag leider immer häufiger. Das kann man ändern. Natürlich mit Essen. 😉
Rustikales Dinkelbrot - eine Mischung aus der der Kunstmühle Hofmeir mit Dinkelmehl und Dinkelschrot

Im Vordergrund das obligatorische Kleeblatt. Dahinter das Rustikale Dinkelbrot.

Weiterlesen Keine Kommentare