Beiträge mit Tag ‘Frühstück’

Dutch Baby – Ofenpfannkuchen mit Beeren

Wenn man denkt es könne nicht einfacher werden und dann passiert das Unvorstellbare: Noch weniger Abwasch! Natürlich könnte man nach diesem effekthascherischen Beginn auf etwas Unglaubliches hoffen. Es tut mir leid, aber es sind schon die kleinen Dinge im Leben die mich positiv stimmen. Zum Beispiel der Schnee, der früher wegschmilzt als gedacht und mir ein wenig Arbeit spart. Oder eben ein Popover in Maximalformat. (Wobei da sicher noch mehr gehen würde.) 🙂
Ofenpfannkuchen aka Dutch Baby mit Vollkornmehl

Allein der Anblick des frisch aus dem Ofen kommenden Ofenpfannkuchen/Popover…

Weiterlesen Keine Kommentare

Winterfrühstück: Spekulatius-Waffeln

Ihnen verfalle ich Jahr für Jahr schon meist im Herbst… Ja, in Ordnung, ich bin dann eben abhängig von Spekulatius. Ich mag auch diese Kekse ganz gern, die es zum Kaffee gibt. Allerdings mag ich nicht die Einzelnen, sondern nur die Familien-Großpackungen. Müllvermeidung und so. 😉

Gewürze mag ich eh sehr gerne, egal ob im Kuchen oder in einem herzhaften Gericht. Manchmal denke ich, ich bin schon ein wenig einfallslos, da ich so oft Zimt nutze. Aber das ist hier nicht der Fall! Zum Zimt gesellen sich gemahlene Nelken und Kardamom. Die Mischung für den perfekten Spekulatius-Geschmack. Muss man jetzt nicht zwangsläufig selbst machen, kann man aber ganz einfach.

Spekulatius-Waffeln aus Dinkelmehl

Fluffige Waffeln mit weihnachtlichen Gewürzen…

Weiterlesen Keine Kommentare

Ein Brot, das keines ist: Bananenbrot

Geht gar nicht: Schlechte Übersetzungen. Vor wenigen Jahren noch waren Buchübersetzungen manchmal ein wenig fragwürdig. „Er war ungefähr 1,78463 m groß.“ Aber nur geschätzt. Die sechste Nachkommastelle fehlt leider, also können wir nicht ganz sicher sein. Oder auch, wenn Übersetzer dachten/denken, man müsse einen Begriff Wort wörtlich übersetzen… Diese Problematik kennen sicher viele von euch.

Wenig schön finde ich auch die wörtliche Übersetzung des „banana bread“ mit Bananenbrot. Ein Brot ist für gewöhnlich herzhaft und seine Konsistenz ist eher fest. (Natürlich gibt es Ausnahmen.) Kuchen wird durch die Zugabe von Ei und Fett fluffig und saftig. Und natürlich ist Kuchen süß. Warum also BananenBROT? Das Internet weiß auch keine wirkliche Antwort dazu. Vielleicht liegt es ja an der kastigen Form, wer weiß, auf jeden Fall ist dieses Brot süß-bananig und perfekt für das schnelle Frühstück. Nur vorher backen muss man es noch. 😉

Banana bread - Bananenbrot bzw. Kuchen mit Kokos

Ob Brot oder Kuchen: Im saftigen Bananen-Rührteig verstecken sich kleine Schokoladenstückchen.

Weiterlesen Keine Kommentare

Flocken-Special: Müsli-Muffins mit Birnen

So oft wie ich mit Haferflocken in der Küche arbeite, könnte fast jeder zweite Beitrag ein Flocken-Special sein. 😉 Aber nur fast. Ich versuche euch nicht zu sehr mit meiner Flocken-Liebe zu vertreiben.

Aber heute muss es einmal wieder sein, denn die Muffins, die ich gebacken habe, waren so unglaublich gut. Und tendenziell gesund. 😀 Durch die hohen Temperaturen hat sich die Reifephase von Obst und Gemüse um ca. einen Monat nach vorne verschoben. Darum gibt es jetzt schon die große Birnenschwemme. Da gibt’s nur eins: Backen! Und Essen!

Muffins mit Haferflocken und Birnen

Die Flocken-Muffins mit Streuseln in der Übersicht.

Weiterlesen Keine Kommentare

Erdbeer-Scheiterhaufen mit Hefezopf

In meinem Haushalt gibt es ein paar (altmodische) Regeln. Eine ganz Wichtige: Es wird nichts Essbares weggeworfen. Ok, wenn es wirklich schlecht aussieht (und riecht…) dann schon. Aber ich bin ein passionierter Restekocher. Da sind noch alte Bananen, auf die keiner mehr Lust hat? Dann gibt’s fluffigen Bananenkuchen mit Schokostückchen. So finden auch Osterhasen und Nikoläuse eine neue Aufgabe. 😉

Was ich auch gerne mache: Einfrieren. Zuviel Suppe oder Brot? Wird alles eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut. Manchmal backe ich auch nur, um etwas einfrieren zu können. Für schlechte Zeiten und so. Allem Anschein nach bin ich wirklich alt…

Nicht ganz so gut läuft dann das Auftauen. Manche Sachen bleiben nur wenige Tage im Gefrierschrank, andere hingegen haben dort ein Dauerabonnement und somit eine Kündigungsfrist von über 3 Monaten. Seit Anfang des Jahres habe ich mich aber gebessert und Stück für Stück entnommen und weiterverarbeitet oder konsumiert. Dabei habe ich noch zwei halbe Hefezöpfe gefunden. Eine wahre Schatztruhe, mein Gefrierschrank.

Scheiterhaufen mit Erdbeeren und karamelisierten Mandeln

Hefezopf in Scheiben schneiden, mit frischen Früchten kombinieren und fertig ist ein leckeres Mittagessen oder Dessert.

Weiterlesen Keine Kommentare

Flocken-Special: Kernige Scones

Scones mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade bringen mich innerhalb von Sekunden vom verregneten Bayern ins sicherlich auch verregnete England. Nur ein Bissen von dem noch heißen, buttrigen Gebäck mit Sahnecreme. Auf der weißen Schicht, ein kleiner, roter Farbtupfer der so herrlich süß nach Sommer schmeckt. Hmm… Draußen regnet es, aber hier drinnen stört mich das nicht im Geringsten.

Scones habe ich vor vielen Jahren in einem kleinen englischen Café (in Bayern) kennengelernt. In diesem kleinen, dunklen Raum, der so gemütlich war mit seinen Plüschsesseln und Bildern von Queen Victoria und den anderen Royals an der Wand. Selten habe ich mich nach wenigen Sekunden so wohl gefühlt – das in Kombination mit einer Tasse dampfendem Earl Grey und frischen Scones. Kaum zu beschreiben. Aber (mit kleinen Änderungen) nachbackbar. 🙂

Britische Scones ganz einfach selbst gemacht mit Haferflocken

Ein frischer Scone versteckt sich unter der Sahne-Creme und dem Rhabarber.

Weiterlesen Keine Kommentare

Hot Cross Buns – Heißwecken

Neben dem Karottenkuchen gibt es noch einen weiteren Oster-Klassiker: Hefeteiggebäck.

In scheinbar jedem Land gibt es zu diesem Festtag süßes Hefe-Gebäck. In Norddeutschland sind es die Heißwecken, bei uns im Süden gibt es Osterbrot. In Tschechien gibt es Mazanec, in Großbritannien Hot Cross Buns. Diese Auflistung könnte ich nun fast unendlich fortführen. Aber so eine Liste hilft einem ja wenig. Vor allem, wenn der Hunger auf Süßes groß ist. 😉

Hot Cross Buns Hefeteig Gebäck zu Ostern

Hefeteiggebäck muss nicht langweilig sein. Wie wäre es denn mit Schoko-Stückchen im Inneren?

Weiterlesen Keine Kommentare

Flocken-Special: Overnight-Oats

Ja, ich stehe dazu. Ich bin (von mir aus auch offiziell) abhängig. Von Haferflocken. Täglich brauche ich eine gewisse Ration um glücklich zu sein. Von mir aus dürfen es auch andere Flocken sein. Aber meine Favoriten sind und bleiben die klassischen Haferflocken.

Meine Mutter und ihre Geschwister wurden ausschließlich mit Haferflocken großgezogen, zumindest sagen sie das. 😉 Darum auch die Abneigung dagegen. („Das Pferd hat dieselben Flocken bekommen!“) Und mein Onkel behauptet, die Haferflocken wären wachstumshemmend gewesen… 😀 Sicher. Eher das Gegenteil ist der Fall, denn die Flocken sind randvoll mit Mineralien, Vitaminen und vielen weiteren, gesunden Elementen. Darauf bin ich ja schon bei den letzten Rezepten eingegangen, wie bei den Haferkeksen oder dem selbstgemachten Nussmüsli oder beim Obstkuchen mit Streuseln oder dem dänischen Traumkuchen oder…

Gesunde und leckere Rezepte mit Haferflocken aus der Kunstmühle Hofmeir

Haferflocken, die über Nacht in Milch und/oder Joghurt eingweicht werden. Klingt jetzt nicht so lecker, wie sie in Wirklichkeit sind.

Weiterlesen Keine Kommentare

Financiers – wie kleine Goldbarren die Freundschaft erhalten

Es ist wieder einmal soweit. Ich könnte an dieser Stelle erzählen, wie ich wichtig ich es finde, den Personen, die man gern hat öfter als ein Mal im Jahr eben dies zu zeigen. Wer eine Erinnerung braucht kann gerne den Valentinstag nehmen. Oder ich mache für euch den freundlichen Reminder, alle paar Monate: Jetzt mal wieder besonders nett sein zur Freundin, Muddi, dem Mann, dem Lieblings-Haustier! 😉

Die Freude der anderen Seite ist euch gewiss. Jeder freut sich doch über eine kleine Aufmerksamkeit. Und wenn es nur ein 5-Minuten-Kaffee-Plausch ist – gerade so etwas ist wichtig im Alltag. Einfach diese kleinen Inseln einbauen über die man sich an einem trüben Tag freuen kann. Und was passt besonders gut zu so einer Tasse Kaffee?

Kleine Mandel-Kuchen mit Dinkel Mehl

Kleine Torte statt vieler Worte. 😉 Ich bin ja auch eher der Typ „nonverbale Kommunikation“. 😀

Weiterlesen Keine Kommentare

Buttermilch-Waffeln

Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon lange posten. Aber wie es so immer ist, bin ich nicht dazu gekommen. Weil: Ich hatte (!) kein eigenes Waffeleisen. Bisher habe ich mir immer das 80er-Jahre-Eisen meiner Mutter geliehen (Danke!), doch seit Weihnachten ist Schluss damit! Der Mann hat mir ein Waffeleisen geschenkt. 🙂 Warum genau weiß ich nicht, doch seitdem äußert er immer wieder den Wunsch, samstags zum Frühstück Waffeln essen zu wollen…

Waffeln aus Dinkel Mehl ein leckeres Rezept von backdeinbrot

Flauschig-dicke Waffeln mit warmer Vanillesoße… Zum Frühstück, Mittagessen oder auch zum Tee.

Weiterlesen Keine Kommentare