Beiträge mit Tag ‘Urgetreide’

Kamut-Quark-Kugeln

Zur Faschingszeit kann es schon auch passieren, dass unsere Fritteuse wieder zum Leben erweckt wird. Mit Strom aber ohne Igor, ein wenig Alchemie ist allerdings schon dabei. 😉

Wusstet ihr übrigens, dass Frankenstein in Ingolstadt an seinem künstlichen Wesen experimentierte? Dort wurde übrigens auch der Orden der Illuminaten gegründet. Zusammenhang? Fasching – frittieren – Verschwörungstheorien. Und (fehlende) künstliche Intelligenz. Bei der Fritteuse und bei mir. 😉

Hefeteiggebäck aus Kamutmehl für Fasching.
Kamut-Quark-Bällchen mit einer knackigen Kruste aus Zimt-Zucker.

Weiterlesen Keine Kommentare

Zum Wachwerden: Espresso-Haselnuss-Gugelhupf

Das neue Jahr hat begonnen und sie ist wieder da. Nicht die Unlust auf Vorsätze, die ich eh nicht einhalten kann, sondern die (Frühjahrs-) Müdigkeit. Nachdem sich die Sonne tagelang nicht hat blicken lassen, mag das wohl auch daran liegen.

Die Festtage haben ihr übriges dazu getan, dass sich mein Bio-Rhythmus minimal verschoben fühlt. Da helfen mir nur frische Luft, Vitamine und viel Kaffee, um wieder in den Alltag zu finden. Ein Stück Kuchen kann natürlich auch nicht schaden, vor allem wenn es ein Espresso-Gugelhupf ist. 😉 So kann sich die Kaffeepause im neuen Jahr sehen lassen.

Gewürzkuchen mit Haselnüssen

Endlich mal wieder „richtiger“ Kuchen! Keine Plätzchen mehr. 🙂

Weiterlesen Keine Kommentare

Frühe Plätzchen und vorweihnachtliche Stille

Seit den Apfelschnecken ist es sehr ruhig hier geworden. Dazu ein paar erklärende Worte: Ich stehe seit Wochen in der Küche und backe Plätzchen die in ein Mini-Rezeptheft kommen. Es sind „nur“ 9 Rezepte, die aber alle entwickelt und getestet werden wollen. Deswegen komme ich gerade kaum dazu, etwas anderes zu backen bzw. zu verbloggen…

Plätzchen aus Dinkelmehl und Urgetreide

Nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was so in dem Rezept-Heftchen vorkommt…

Die Plätzchen- bzw. Weihnachtsgebäck-Rezepte sind alle mit Dinkelmehl oder Urgetreide, also eine weitere kleine Herausforderung.

Das Rezept-Heftchen wird es vorraussichtlich ab Ende November im Mühlenladen geben. Wer in unserem Onlineshop shop.kunstmuehle.de bestellt, bekommt eins zu jeder Bestellung. Jetzt muss es nur noch fertig werden. Sobald das Heft da ist, werde ich Bescheid geben. 😉

Ein Rezept kennt ihr schon, das sind die altbekannten Schoko-Grieß-Kartoffeln.

Weiterlesen Keine Kommentare

Zwiebel-Focaccia mit Rosmarin

Focaccia mag ich ja sehr gerne, wie man schon an der Menge an Rezepten zu diesem Thema erkennen kann. Letztes Jahr gab es eine Variante mit Rosmarin und Kirschen, vorher gab es schon verschiedene Anregungen zu diesem Thema und nicht zu vergessen: der Tomaten-Koller-Killer (bei zu vielen Tomaten im Garten und in der Küche).

Diese Brot-Variante passt sehr gut zum Sommer: Der Teig ist relativ schnell vorbereitet und sehr variabel in der Wahl des Belags. Egal ob zum Wein, oder direkt für die Grillparty mit vielen Gästen, die Focaccia passt immer. Und bald zeige ich euch auch eine süße Variante. Nun aber erst mal zur Zwiebel-Rosmarin-Focaccia.

Focaccia mit Zwiebeln und Rosmarin. Mit KAMUT-Khorasan-Mehl.

Rote Zwiebeln machen sich besonders gut auf der Focaccia. 🙂

Weiterlesen Keine Kommentare

Blog-Geburtstag Part 2: Milchshake Muffins

Zu einem gelungenen Essen gehört für mich auch ein passendes Dessert. Das muss es nicht jeden Tag geben, sonst würde ich irgendwann nicht mehr durch die Türe passen. Und das wollen wir ja nicht, oder? 😉

Isst man zu viele von diesen Muffins, könnte es aber schwierig werden… Also alles. Denn: In der Sahnecreme befindet sich nicht nur Sahne. Schon auch, aber die knapp zwei Becher Sahne werden mit einer Dose Milchmädchen ergänzt. 😀 Vielleicht sollte man vorher doch nicht zuviel essen. Sonst gibt’s keinen Muffin-Nachschlag. Und den sollte man sich definitiv gönnen. Nicht nur zum Blog-Geburtstag. 😉

Milchshake Muffin mit Milchmädchen-Sahne-Creme

Ein saftiger Rührkuchen versteckt sich unter der Sahne-Milchmädchen-Creme…

Weiterlesen 1 Kommentar

Käsekuchen mit Rhabarber-Deko und weißer Schokolade

Eigentlich sagt der Titel wieder einmal alles. Ich muss mir wohl angewöhnen, etwas kryptischer zu sein. Aber wie soll ich es sonst sagen? „Es ist Rhabarberzeit! Endlich!“

Ich bin wohl einfach zu direkt. Verschleierungen gibt es nur, wenn es sein muss. Zum Beispiel bei Ricotta in den Cannelloni. Der Mann hat eine leichte Aversion gegen den italienischen Frischkäse, darum erwähne ich einfach nicht sein Vorhandensein im Essen.

Was er wiederum gerne mag – und was ich wirklich nicht so ganz verstehen kann – ist weiße Schokolade. Die finde ich grundsätzlich… süß. Recht viel mehr fällt mir dazu nicht ein. Ich bin wohl ein Banause. Ein Ricotta und Rhabarber liebender Banause. 🙂

Käsekuchen mit Einkorn Vollkorn Mehl

Käsekuchen mit einem Dach aus Rhabarberstängeln. (Erinnert ein wenig an Flamingos…)

Weiterlesen Keine Kommentare

Pitabrot mit KAMUT-Khorasan-Mehl

Die nächsten paar Wochen möchte ich mich hier ein wenig mit ein paar gesunden Aspekten beschäftigen. Was macht dann das Pitabrot gefüllt mit Falafeln hier?

Für mich gehört zu einer gesunden Ernährung zum einen die Auseinandersetzung mit der gesamten Thematik. Einfach wissen, was man konsumiert, nicht hinnehmen sondern hinterfragen. Zum anderen ist für mich das zuhause selber kochen ganz wichtig. Fertiggerichte mag ich nicht, bzw. vertrage ich nicht. Zu viele komische Inhaltstoffe lassen mich oft den ganzen Laden durchsuchen, bis ich irgendwann genervt aufgebe und mir sage „Dann mach’s doch selbst wenn’s dir nicht passt.“

Das geht natürlich nicht immer, vor allem unter der Woche muss es bei mir schnell gehen. Dafür freue ich mich, wenn ich abends oder am Wochenende Zeit habe etwas ausführlicher zu kochen. Das Pitabrot ist so ein Zwischending.

Pita Brot mit KAMUT Mehl

Frisches Pitabrot gefüllt mit selbstgemachten Falafeln. Noch ein wenig Sauce dazu und das Fast Food ist bereit zum Verzehr.

Weiterlesen Keine Kommentare

Backen mit Urgetreide: Gewürzkuchen mit Birnen und Äpfeln

Bis Weihnachten ist noch ein wenig Zeit. Zeit, die man noch für herbstliches Gebäck nutzen kann. 🙂 Und herbstliches Obst. Davon gibt es – aus unserem Garten – zwar nicht besonders viel dieses Jahr, doch das was es gibt ist wie immer geschmacklich einzigartig. Ich liebe es sowieso Anfang Herbst in den Garten zu gehen und mir einen der ersten Äpfel zu klauen. So direkt im Freien verzehrt sind sie für mich kaum zu toppen. Im Kuchen sind sie auch ok. 😉

Einkornkuchen Urgetreide Mehl einfaches Rezept

Der Kuchen versteckt sich unter einer leichten Butter-Creme. Man findet ihn trotzdem.

Weiterlesen Keine Kommentare

Brot backen leicht gemacht – backdeinbrot

Herbst und Winter sind prädestiniert zum Brotbacken. Natürlich ist es eigentlich das ganze Jahr, doch gerade wenn es früh dunkel wird, finde ich es schön in der hellen, warmen Küche zu stehen und produktiv zu sein. Da locken weder die grüne Wiese noch der Sonnenschein. Auch die Gartenarbeit ruht. Der Zeitpunkt sich einer anderen Beschäftigung zu widmen.

Brot backen zuhause mit Mischungen aus der Mühle

Brot backen leicht gemacht mit den Bio-Mischungen von backdeinbrot

Weiterlesen 2 Kommentare

Backen mit Urgetreide: Himbeer-Einkorn-Kuchen

Ganz vorsichtig hebe ich den Ast an um endlich das zu finden, was sich unter dem Grün der Blätter verbirgt. Wie kleine Lampions hängen sie dort, dicht aneinander gereiht. Manche schon in einem dunklen Lilaton, andere noch pastellfarben zartgrün. Ganz behutsam plücke ich sie Stück für Stück. Einige sind schon so reif, dass sie auch auf sanften Druck nachgeben. Pinkfarbener Saft läuft mir über die Hand. So fruchtig und süß und doch immer ein wenig säuerlich. Meine geliebten Himbeeren.

Einfacher Kuchen mit Einkornmehl aus der Kunsmühle in Fahlenbacn

Allein schon der Farbe wegen mag ich die süßen kleinen Beeren.

Weiterlesen Keine Kommentare