Muttertagskuchen

Blumen und Kuchen - die Muttertagsklassiker :)

Blumen und Kuchen – die Muttertagsklassiker 🙂

Am Sonntag ist schon wieder Muttertag und worüber freuen sich Mütter besonders? Abgesehen von braven Kindern und eine sauberen Küche? 😉
Wie wäre es denn mit einem leckeren, selbstgebackenen Kuchen?

Saisonal passend habe ich mich für einen Rhabarber-Streuselkuchen nach einem Rezept von Nigel Slater entschieden. Der Mürbteig besteht ganz klassisch aus Butter (viel), einem Ei, etwas Milch, Mehl, Zimt und grobe Polenta. Ich habe das Maismehl durch Grieß ersetzt, was auch ganz wunderbar geklappt hat. Der Teig ist schön fest geworden, sodass der Rharbar ihn nicht ganz getränkt hat. 🙂 Ein gutes Rezept, das ich mir auch mit anderen Obstsorten gut vorstellen kann – und was kann man gegen einen Streuselteig haben, der sich nicht nur auf, sondern auch um den Kuchen befindet?

 

Rhabarberkuchen zum Muttertag

Der streuseligste aller Streuselkuchen…

Für den Kuchen habe ich dieses Mehl Type 630 benutzt und diesen Grieß.

Rezept folgt.

 

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.