Noch ein letztes Mal: Erdbeer-Mandel-Roulade

So langsam geht auch diese Zeit zu Ende. Die Hoch-Zeit der Erdbeeren ist vorbei, nur noch wenige Tage bleiben, um auf dem Feld die letzten Früchte zu ernten. Wer also noch keine Marmelade hat, sollte sich jetzt aber sputen. Und dann am besten auch gleich noch ein paar Kilo mehr mitnehmen. Denn es ist eine lange Zeit, bis wieder Saison ist.

Einfache Roulade mit Erdbeeren und Mandeln

Frische Erdbeeren in einer saftigen Mandel-Roulade.

Kokos und Erdbeeren sind meiner Meinung nach ja fast unschlagbar. Dachte ich bis vor Kurzem zumindest. Aber Mandeln und Erdbeeren passen mindestens genauso gut zusammen. Besonders mag ich auch die unterschiedlichen Texturen. Crunchy Mandel und die weichen Erdbeeren, die auf der Zunge zergehen. Eingebettet in eine Ricottacreme mit weißer Schokolade…

Mal wieder die süße Schokolade. Ja, aber sie passt so gut zu Erdbeeren und die Creme schmeckt ein wenig nach Milchmädchen. 😉

Mandelroulade mit einer Creme aus Ricotta und weißer Schokolade

Und wenn einem die Roulade brechen sollte, kann man diesen Riss ganz einfach kaschieren. Siehe Bild. 😉

Ricotta, der italienische Frischkäse, wird auch eher selten zum Backen verwendet. Oder vielleicht kenne ich einfach nicht die passenden Rezepte? Der Geschmack ist absolut gigantisch, nur war mir die Konsistenz ein wenig zu weich. Die Creme ist nicht gelaufen, das nicht, aber irgendwie mag ich es dann doch lieber fester. Darum mein Tipp: Den Ricotta über Nacht abtropfen lassen. Das habe ich bei der Herstellung einer Joghurt-Sahne-Nachspeise gelernt. 😉 (Joghurt-Sahne-Nachspeise: Geschlagene Sahne unter Joghurt (mit etwas Zucker) heben und diese Masse in ein sauberes Handtuch geben. Dieses in ein Sieb geben, einen Teller darunter platzieren und diese Konstruktion über Nacht in den Kühlschrank stellen und abtropfen lassen.)

Sommerliche Biskuit-Roulade mit Ricotta und Erdbeeren

Die Erdbeer-Blätter sind nicht essbar (oder?), die Deko-Zitronenmelisse allerdings schon. Also wer mag. Man kann auch andere Kräuter oder Grünzeug nehmen. 🙂

Rezept

4 Eier – getrennt
4 EL warmes Wasser
125 g Rohrohrzucker
Vanille
etwas Zitronensaft
100 g Dinkelmehl 630
150 g Mandeln, gemahlen
1 Prise Salz
(1 TL Reinweinsteinbackpulver)

Füllung

250 g Ricotta (über Nacht im Kühlschrank abgetropft)
200 ml Sahne
150 g weiße Schokolade

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einem Spritzer Zitronensaft steif schlagen, ca. 1/4 Viertel des Zuckers zugeben. Dann das Eigelb mit dem warmen Wasser ein paar Minuten lang schlagen, sodass eine helle, cremige Flüssigkeit entsteht. Den restlichen Zucker und die Vanille zugeben und noch ein paar Minuten verschlagen.
Die trockenen Zutaten bis auf die Nüsse miteinander vermischen. Eisteif zur Eigelbcreme geben und schon ein wenig unterheben. Hierfür einen Spatel nutzen, nicht das Rührgerät. Dann die Mehlmischung drüber sieben, die Nüsse zugeben und ebenfalls unterheben. Backpapier auf ein Blech geben und den Teig darauf geben. Mit einer Teigkarte schnell verstreichen und das Blech bei 200 °C Ober- und Unterhitze in den Ofen geben. Ca. 15-18 Minuten backen und den Biskuit dann sofort auf ein mit Nüssen oder Zucker bestreutes Handtuch geben. Jetzt mit einem Pinsel kaltes Wasser auf die Seite mit dem Backpapier aufbringen und dieses dann abziehen. Dabei nicht zu langsam sein. Den Biskuit dann sofort mit dem Handtuch einrollen und auskühlen lassen. Sobald er kalt ist, kann er weiterverarbeitet werden.

Für die Füllung die Schokolade schmelzen und dann abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und mit dem abgetropften Ricotta mischen. Die abgekühlte Schokolade unter die Ricotta-Sahne ziehen und die Creme auf die Biskuit-Roulade geben. Verstreichen und dann Erdbeeren darauf verteilen. Diese kann man auch unter die Creme ziehen, oder beides tun. Bei mir waren es ca. 500 g Erdbeeren, es dürfen aber auch wesentlich mehr sein.

Mit Erdbeeren, gehackten Mandeln und Zitronenmelisse oder Minze dekorieren. Kühl lagern bis zum Servieren.

Das Rezept für die Biskuit-Roulade gab es schon einmal und zwar um Weihnachten herum: Haselnuss-Schoko-Biskuitrolle

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.