Kürbiskuchen mit Streuseln

Momentan kann man nirgendwo mehr hingehen oder -fahren ohne auf Kürbisse zu treffen. Überall werden die bunten Gemüse-Köpfe verkauft. Weiß, Orange, Rot, grünlich-Gelb, bunt gefleckt. Schön bunt leuchten sie aus den Feldern heraus und künden ganz eindeutig den Herbst an. Die schönen Tage sind angezählt. Doch noch ist der goldene Herbst nicht vorbei.

Für schöne, aber auch weniger helle Herbsttage habe ich ein passendes Kürbiskuchenrezept für euch.

Kürbiskuchen mit einer dünnen Schicht aus Butterstreuseln.

Obst und/oder Gemüse im Kuchenteig finde ich ja immer gut: Banane, Apfel (-mus), Karotte, Zucchini, Pastinake, Rote Beete (in Brownies!), Kartoffel (natürlich gekocht), Süßkartoffel (ebenfalls gekocht), Spinat und Kürbis. Ein paar Exoten gibt es wohl auch noch, die zum Kuchen backen verwendet werden. Die gängigsten habe ich wohl (hoffentlich fast alle) aufgezählt. Ich rede hier übrigens nur von Obst bzw. Gemüse, welches nach dem Backen nicht mehr sichtbar ist. Kirschkuchen zählt also nicht. 😉

Denn ein gewisser Anteil an Gemüse oder Obst sorgt für die nötige Saftigkeit und hilft (teilweise) auch zur Stabilisierung. Geschmacklich eher unauffällig, aber für’s Gewissen sicherlich ein Vorteil, die tägliche Portion Obst bzw. Gemüse im Kuchen. 🙂

Blechkuchen bieten einen großen Vorteil: Mehr Kuchen! 🙂

Rezept Kürbiskuchen

  • 4 Eier
  • 300 g Rohrohrzucker
  • 150 g neutrales Öl
  • 400 g Dinkelmehl Type 630
  • 2 TL Reinweinsteinbackpulver
  • 500 g Kürbispüree (Hokkaido, Butternut oder ein anderer Speisekürbis)
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Nelke
  • Vanille
  • eine gute Prise Salz

Zucker und Eier zu einer hellen Creme schlagen. Das Öl langsam mit einlaufen lassen. Mehl, Backpulver und Gewürze miteinander mischen und zum Teig geben. Dann das Kürbispüree kurz unterrühren. In eine mit Backpapier belegte oder gut gefettete Form geben.

Rezept Streusel

Die Zutaten miteinander vermischen.

Die Streuselmasse auf dem Teig verteilen und den Kuchen bei 200 °C ca. 40 Minuten lang backen. Gut auskühlen lassen.

Leider musste ich mir im Urlaub neue Teller kaufen… Ups. 😉

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.