Spargel-Quiche mit Erdbeer-Minz-Salsa

Der letzte Beitrag ist leider schon eine Weile her – manchmal muss sogar ich Urlaub machen. 🙂 Neue Gegenden und vor allem unbekanntes Essen entdecken. Ich liebe es ja die lokale Küche zu testen und in den Supermärkten fremder Länder zu stöbern. Da könnte man glatt neidisch werden, wenn der Obst- und Gemüsebereich eine Farb- und Geruchsexplosion ist. Schade nur, dass man an Bord des Flugzeugs nicht die Einkaufstüten voll mit frischem Grünzeug nehmen kann. 😉

Spargel Quiche mit herzhaftem Vollkornboden
Farbe auf dem Teller: Spargel Quiche mit Ricotta und Creme Double.

Was ich dafür aber leider fast verpasst hätte, sind die Frühlingsgemüsesorten Spargel und Rhabarber. Ja, letzterer ist ein Gemüse, aber mal sehen, ob ich etwas optisch Ansprechendes damit backen kann. Bei uns gibt es im Frühjahr immer einen sehr leckeren gedeckten Rhabarberkuchen. Nur sieht dieser nicht immer so hübsch aus. Mal sehen, ob ich es dieses Jahr schaffe. Derweil kann ich euch den wunderbaren Käsekuchen mit weißer Schokolade und Rhabarber ans Herz legen.

Erdbeer-Salsa mit frischer Minze zur Spargel-Ricotta-Quiche.
Das gewisse Etwas ist in diesem Fall eine Erdbeer-Minz-Salsa mit Balsamico-Essig.

Meine Spargel-Quiche ist eigentlich nichts Besonderes. Darum habe ich eine Erdbeer-Salsa dazu kreiert: Frische Erdbeeren und Minze aus dem Garten werden klein geschnitten und mit etwas Balsamico-Essig und einer Messerspitze Piment d’Espelette verfeinert. Durch Ricotta und Creme Double ist der herzhafte Kuchen herrlich cremig, sahnig. Ein wenig säuerlich natürlich auch, das passt aber auch wieder schön mit den süßen Erdbeeren zusammen. Für manche mag die Kombination mit Balsamico komisch klingen: Irgendwo habe ich gehört/gelesen, dass Essig an Erdbeeren Wunder wirken kann, wenn die Beeren fade schmecken. Und das klappt wirklich! Ich hab auch gelesen, dass die Balsamico-Erdbeeren gut zu Panna Cotta passen… Gut, dass der Mann die sahnige Nachspeise so gerne isst. 🙂

Durch eine Mischung aus Ricotta und Creme Double wird die Quiche schön cremig-samtig.
Der Spargel sieht auf der Ricotta-Creme-Double-Ei-Mischung auch sehr hübsch aus.

Rezept

  • 350 g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 100 g kalte Butter in Stückchen gewürfelt
  • 140 ml kaltes Wasser

Die Zutaten miteinander verkneten und den Teig für ca. 1 Stunde kalt stellen.

  • 250 g Ricotta, abgetropft
  • 100 g Creme Double
  • 3 Eier (M)
  • 1 TL Salz
  • nach Belieben etwas geräuchertes Paprikapulver
  • je nach Größe der Backform grünen Spargel (bei mir: 12 Stangen)

Alle Zutaten bis auf den Spargel miteinander vermischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen (ca. 0,5 cm dick), in eine eckige Form (ca. 18 x 25 cm) geben und den Rand glätten. Die Ei-Masse hinein gießen und den Spargel darauf legen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft ca. 45 Minuten backen.

Währenddessen die Salsa zubereiten:

  • ca. 400 g Erdbeeren
  • die Blätter von 2-3 Stängeln frischer Minze
  • 2-3 EL Balsamico-Essig
  • eine Messerspitze Piment d’Espelette oder schwarzer Pfeffer

Die Erdbeeren und die Minz-Blätter klein schneiden und zusammen mit dem Piment und dem Essig in eine Schüssel geben. Vermischen und zur Spargel-Quiche servieren.

Das nächste Mal würde ich weniger Teig nehmen, dann ist der Rand auch nicht ganz so hoch.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.