Vollkorn-Bagel mit Haferflocken

Letztes Jahr habe ich euch schon ein Rezept für Dinkelbagel gezeigt – einfach aber gut. Letzte Woche habe ich ein wenig mit Vollkornmehlen experimentiert, um die Bagel ein wenig gehaltvoller zu machen.

Grundsätzlich backe ich ja gerne, nur ans Brotbacken habe ich mich erst spät gewagt und bin gefühlt immer noch auf einem recht niedrigem Niveau. Nicht, dass das, was ich backen würde nicht schmeckt. Manche Dinge muss man einfach üben. Und noch einmal üben. Um zu verstehen, welches Mehl wie reagiert und warum gerade soviel Wasser in den Teig muss, damit die Semmeln auch so aussehen und schmecken, wie sie eben schmecken sollen. Ich übe also noch, mal mehr, mal weniger. Aber mein Gespür wird langsam besser und ich wage mich schon an eigene Rezepte. So wie diese wirklich leckeren, herzhaften Bagel.

Vollkorn-Bagel mit Weizen und Roggen

An der Form muss ich noch immer arbeiten… 😉 Aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch.

Was mich bei einfachen Rezepten immer ein wenig stört, ist die Haltbarkeit des Gebäcks. Am Backtag sind die Semmeln/Brote /was auch immer außen schön knusprig und innen saftig. Tag 2 überzeugt dann nicht mehr wirklich, der Toaster muss dann die Arbeit machen. Nichts gegen getoastetes Brot – da stehe ich sehr drauf!

Der Punkt ist der: Auch an den darauffolgenden Tagen sollte das Gebäck noch schmecken, da es, zumindest bei uns, nicht immer ganz so schnell wegkommt. (Ist ja kein Kuchen, nicht wahr? 😉 ) Ich backe auch keine kleinen Mengen. Als Lösung für das Problem bietet sich natürlich Wasser an. Dieses muss gebunden werden, damit es das Backgut versorgen kann. Klingt nach einem Schwamm, aber letzten Endes ist die Methode dieselbe. Für die Vollkorn-Bagel habe ich Haferflocken mit heißem Wasser übergossen, sodass sich diese vollsaugen konnten. So haben wir Bagel, die auch später noch saftig sind.

Bagel mit Haferflocken und Vollkornmehl

Mein Tipp: Bagel sind eine Abwechslung in der Pausenbox.

Rezept
270 g Weizenvollkornmehl
30 g Roggenvollkornmehl
20 g Honig
180 g Wasser
4 g Hefe
8 g Salz

65 g Haferflocken
100 g Wasser (kochend)

Die Haferflocken mit dem kochenden Wasser überbrühen und dann für ein paar Stunden abkühlen lassen. Sobald die Mischung kalt ist, mit den anderen Zutaten vermengen und 6 Minuten auf Stufe 1, dann 3 Minuten auf Stufe 2 kneten. Der Teig ist zwar weich, sollte aber nicht zu weich sein. Über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 8 Stücke teilen. Diese rund wirken und dann mit einem Kochlöffel in der Mitte ein Loch hineinstechen. Dieses vorsichtig ausweiten und die Bagel noch eine Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen. Den Ofen auf ca. 240°C Ober- und Unterhitze aufheizen. Wasser in einem Topf zum Sieden bringen, ggf. mit Honig süßen und die Bagel darin ca. 1 Minute lang ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Nach Lust und Laune mit Saaten bestreuen und dann ca. 15 Minuten lang im Ofen braun backen. Abkühlen lassen und genießen.

Die Bagel kann man auch sehr gut einfrieren und z.B. im Toaster wieder auftauen.

Haferflocken und Vollkornmehl im Teig machen die Bagel schön saftig.

Vollkorn-Bagel mit einer schönen, saftigen Krume.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.