Süße Frühstücksbrötchen

Ja, richtig gelesen. Jemand aus Bayern schreibt Brötchen und nicht Semmel. Weil: Ich finde, dass es sich dabei tatsächlich um kleine, niedliche Brote handelt. Nicht um fluffige (meiner Meinung nach zu große) Semmeln. Sie sind kompakter, eher in Richtung Brot, etwas handfestes eben. 😉

Für das Frühstück am Wochenende habe ich eine unserer Brotmischungen ein wenig verändert…

Bio-Brotmischung aus Bayern

Kleine Brötchen – bereit für’s Frühstück!

Besonders viel habe ich nicht justieren müssen. Damit sie zum Frühstück auch garantiert fertig sind, habe ich die Hefe durch Backpulver ersetzt. Unsere Mischung „statt Müsli“ eignet sich perfekt dafür, da sie die Basiszutaten eines Müslis beinhaltet. Kernige 5-Kornflocken, Sonnenblumenkerne und Sojaschrot ergänzen das Weizenmehl. Was sich (bisher) nicht in der Mischung befindet, sind Sultaninen. Für mich gehören sie aber zum Müsli und machen aus den kleinen Brötchen eine schöne runde und vor allem leicht süße Geschichte. 🙂

Frühstück ist fertig! Easy-peasy mit der leicht abgeänderten Mischung „statt Müsli“

Rezept:

eine Mischung „statt Müsli
1/2 Packung Weinsteinbackpulver
1 Handvoll Sultaninen (je nach Geschmack; Cranberrys oder andere Trockenfrüchte passen auch ganz wunderbar)
450 – 500 ml Flüssigkeit (bei mir: 250 ml Milch, 200 ml Wasser)
1 Prise Zimt (kann man aber auch weglassen)

Die Sultaninen und das Backpulver mit dem Mehl vermischen, dann die Flüssgkeit zugeben und zu einem festen Teig verkneten. Nicht so fest wie Brotteig, aber auch nicht so weich wie Kuchenteig.
Dann mit einem Esslöffel den Teig abstechen und zu Kugeln rollen. Wer mag, kann sie noch in Flocken oder Nüssen wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) bei 180 °C ca. 35 Minuten backen.
Eine Tasse Tee trinken, während die Rosinenbrötchen abkühlen…

Darf’s noch ein Tässchen sein?

Kleine Brötchen, keine Semmeln. 😉

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Annabelle

Liebt es in der Küche zu stehen, hat ein großes Herz (und einen großen Magen) für Kuchen, kocht aber auch sehr gerne (wegen des Magens, der nicht immer auf Kuchen steht ;)). Sonstiges: (Koch-)Bücher, Fotografie, Obst-& Gemüse-Anbau.

Kommentieren

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.